Faraday Future neues Mitglied von MOBI – der Mobility Open Blockchain Initiative

Faraday Future und der FF91 (Faraday Future)

Faraday Future und der FF91 (Faraday Future)

Faraday Future ist MOBI beigetreten, die Mobility Open Blockchain Initiative. Ein Konsortium, dem bereits ZF, Ford, Denso, Groupe Renault, BMW, GM, IBM, Bosch, Accenture und Context Labs angehören. Die Initiative erforscht die Blockchain- und Distributed-Ledger-Technologie für die Anwendung in einem digitalen Mobilitäts-Ökosystem unter Verwendung von Open-Source-Software und -Standards.

Mobility Open Blockchain Initiative - BMW, General Motors, Ford, Renault, Bosch, ZF gehören dazu (MOBI)

Mobility Open Blockchain Initiative – BMW, General Motors, Ford, Renault, Bosch, ZF gehören dazu (MOBI)

Faraday wird zunächst mit MOBI an Projekten zur Fahrzeugidentität und Datenverfolgung arbeiten. Dazu gehört: Lieferkettenverfolgung, Transparenz und Effizienz, Autonome Maschinen- und Fahrzeugzahlungen, sichere Mobilität Ökosystemhandel, Datenmärkte für autonomes und menschliches Fahren, Car Sharing und Ride Hailing und nutzungsbasierte Mobilitätspreissysteme.

Shyman Sundar, Produktmanager für die Softwareplattformstrategie bei FF, wird an wichtigen wöchentlichen Workshops und allgemeinen Ausschusssitzungen teilnehmen. Zitat: “FF zielt darauf ab, ein sauberes, intelligentes, verbundenes und geteiltes Mobilitätsökosystem auf den Markt zu bringen. Unsere Beteiligung an MOBI wird uns helfen, das zu erreichen. Blockchain ist eine Schlüsseltechnologie im Automobil- und Mobilitätsbereich, die den Transport sicherer, erschwinglicher und zugänglicher macht. Wir freuen uns darauf, mit anderen namhaften Partnern bei der Weiterentwicklung dieser Technologie zusammenzuarbeiten.”

Faraday Future beabsichtigt, bis Ende dieses Jahres in seinem neuen Werk in Hanford, Zentralkalifornien, mit der Produktion seines FF 91 Connected EV zu beginnen. Good Luck – und endlich mal wieder eine positive Botschaft von FF.

Verwandte Artikel
Neuer Beifahrer Blockchain
Automobilhersteller gründen Blockchain-Forschungsgruppe
Porsche-Ansatz um Digitale Transformation in den Griff zu bekommen
Porsche bringt Blockchain ins Auto
Speed, Transparenz & Kosten: Vorteile der Blockchain im Automobilmarketing

Volker Liedtke

Über Volker Liedtke

Volker Liedtke ist Interims-Manager und Berater für Digital Marketing. Bei Porsche beschleunigte er die Digitale Transformation der Unternehmenskommunikation. Bei Daimler verantwortete er den Aufbau des Mobile Marketing. Bei Audi relaunchte er das globale Markenportal www.audi.de. Bei GM/Opel entwickelte er die Cross Channel Strategie. Als Experte für Automotive Marketing ist er spezialisiert auf Digitale Transformation im Kommunikationsbereich. Mehr...