Hidden Champ #7: Vertical – ein Konfigurator für Arbeitsplätze, nicht für Autos

Vertical fucks the Routine (Website)

Vertical fucks the Routine (Website)

„Konfigurieren Sie den Arbeitsplatz nach Ihren persönlichen Wünschen“. Das Prinzip des Konfigurators, das wir aus dem Automobilmarketing kennen, hat Paul Martin und sein Team auf die Arbeitswelt übertragen. Und leistet für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Konzerne Unterstützung bei der Digitalen Transformation. Und macht nebenbei das mühsame Arbeiten mit Windows etwas erträglicher. Das Motto von Vertical: „Fuck the Routine“.

Kennengelernt habe ich Paul Martin im Sport. Dort, wo ich die meisten interessanten Menschen und Freunde getroffen habe. Vielleicht schließt einen der gemeinsame Mindset aus Lust an Leistung, an Bewegung und Teamspirit kurz. Jedenfalls eine gute Vorrausetzung, um auch im Lebensbereich Arbeit auf einer Wellenlänge zu sein. Dafür hat er frühzeitig auf die Selbstständigkeit gesetzt. Sein Studium der Wirtschaftsinformatik hat er dann Jahre später realisiert, als die Firma wirtschaftlich stabil funktionierte. Stück für Stück hat sich daraus dann Vertical entwickelt. Einer der Top-Anbieter für integrierte, skalierbare Arbeitsplatzlösungen für Unternehmen aller Größenordnung.

Unterstützung der Digitalen Transformation durch den Arbeitsplatz-Konfigurator vertical® Designer

Zentrales Element ist der Arbeitsplatz-Konfigurator, mit dem IT-Verantwortliche in Echtzeit Arbeitsplätze auswählen, hinzufügen oder modifizieren können. Ähnlich wir beim Automobil-Konfigurator.

arbeitsplatz-konfigurator-vertical-designer

Der Arbeitsplatz-Konfigurator vertical® Designer (Website)

Schauen wir uns Vertical genauer an. Laut Paul Martin hat die GF lange überlegt, ob sie sich den Claim „Fuck the Routine“ leisten können. Ich finde, es passt.

Das Unternehmen Vertical GmbH

  • Gegründet 2002 von Paul Martin und Alexandre Seifert
  • Geführt wird das Unternehmen derzeit von Paul Martin und Alexandre Seifert
  • Anzahl Mitarbeiter: 55
  • Standort(e): Sulzbach am Taunus
  • Produkte/Kunden: B2B

1. Kernangebote & -Leistungen

Vertical ist der einfachste Zugang zu moderner und sicherer IT. Ziel ist es, dass gerade auch kleine und mittlere Unternehmen ihren Mitarbeitern eine moderne, mobile und automatisierte Arbeitsumgebung anbieten können. Dabei wird die erforderliche IT-Umgebung, ähnlich wie beim Auto, ganz einfach online konfiguriert. Einmal bestellt, läuft alles wie von Zauberhand. Vertical liefert alle Services und Geräte schlüsselfertig, voll supported und zu einer monatliche Pauschale pro User.

2. Relevanz für das Automobil-Marketing

Auch die Automobilbranche hat einen immer höheren Bedarf an Digitalisierung. Von der Automobilindustrie hat Vertical sich inspirieren lassen und somit den Vertical Designer, ähnlich wie ein Auto-Konfigurator, entwickelt. Der sorgen dafür, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen ihren Mitarbeitern eine zeitgemäße, mobile und flexible Arbeitsumgebung bereitstellen können. Somit fördert Vertical, dass Arbeitnehmer beispielsweise jederzeit bequem von zu Hause aus arbeiten können. Zudem bietet die Lösung zahlreiche Schnittstellen, damit Kunden ihre individuellen Apps, Webportale und Anwendungen einfach umsetzen können und die Digitalisierung des eigenen Geschäfts somit schneller vorantreiben.

3. Stärken (USP)

Mit Hilfe des vertical® Designers können Unternehmen die gesamte Technologieausstattung ihres Unternehmens (Endgeräte, Anwendungen und Services) ganz ohne IT-Know How wie in einem Auto-Konfigurator konfigurieren und bestellen. Alle Apps und Services werden dann schlüsselfertig zum Kunden geliefert. Der Kunde zahlt lediglich eine monatliche „pro Benutzer“-Pauschale und muss nicht länger in Hard- und Software investieren. Rund-um-die-Uhr-Service und Security sind pauschal inbegriffen.

Vertical steht für die Digitale Transformation von Arbeitsplätzen (Vertical)

Vertical steht für die Digitale Transformation von Arbeitsplätzen (Vertical)

4. Wettbewerber

Die Branche der IT-Dienstleister arbeitet weitestgehend noch sehr traditionell. IT wird heute beim Kunden meist manuell installiert und danach individuell betrieben. Das wird in Zukunft nicht mehr funktionieren, denn die Digitalisierung der Geschäftsmodelle erfordert eine ganz andere Geschwindigkeit und Skalierbarkeit der IT. Auf der anderen Seite stehen die großen Cloud Provider wie Microsoft und Google, zu deren Portfolio der Kunde aber mangels KnowHow/Nähe oft keinen direkten Zugang hat. Vertical möchte diese Lücke mit seinem mittelstandsgerechten Digital Workplace Portfolio schließen. In dem Zusammenhang ist Vertical wohl auf das Unternehmensmotto „Fuck the Routine“ gekommen.

5. Corporate Story

Bereits im Alter von 15 bzw. 16 Jahren gründeten die heutigen Geschäftsführer Paul Martin (30) und Alexandre Seifert (31) die heutige Vertical GmbH als IT-Dienstleister. Das wachsende Unternehmen hat sich über viele Jahre den technologischen und sozialen Herausforderungen von IT in Unternehmensumgebungen gewidmet. Dabei haben die Gründer beobachtet, dass gerade in kleinen und mittleren Unternehmen die Anforderungen an eine moderne und sichere IT-Umgebung zu etwa 70% absolut vergleichbar sind (mobile Endgeräte, Dateiaustausch, Video, moderne Office-Tools etc.).

Dennoch musste sich jedes Unternehmen bisher individuell um die Bereitstellung und den Betrieb der IT kümmern. Das ist nicht nur teuer, sondern führt auch häufig zu stark veralteten und benutzerunfreundlichen IT-Umgebungen und einer hohen technischen Komplexität, die für das Management des Unternehmens kaum noch steuerbar ist. Das hat sie dazu bewogen, einen schlüsselfertigen „IT as a Service“-Ansatz zu entwickeln.

6. Referenzen, Fallstudien, Awards

Wie gut ist Vertical? Eine Auswahl an Auszeichnungen und Referenzen:

7. Contact

 

Paul Martin / CEO Vertical (Vertical)

Paul Martin / CEO Vertical (Vertical)

Paul Martin
CEO & Co-Founder
vertical GmbH
webcontact@vertical.de
+49-6196-8017101
Otto-Volger-Straße 3
65843 Sulzbach (Ts)

 

 

 

8. Zusammenfassung

Lieber Paul, ich wünsche Dir alles Gute beim Aufmischen der Branche. Gerne komme ich wieder zu Eurer nächsten Jahresfeier. Bis demnächst beim Sport. Volker

Verwandte Artikel
Hidden Champ #6: Demicon bringt Ordnung ins Chaos
Hidden Champ #5: Holger Kilian – Ein Automotive-Headhunter mit vollem Körpereinsatz.
Hidden Champ #4: Mackevision – die Zukunft des Konfigurators.
Hidden Champ #3: ACHT – Animateur für’s Automobil-Marketing.
Hidden Champ #2: Adsquare – Mobile Kampagnen mit höchster Trefferquote.
Hidden Champ #1: Testbirds GmbH – Schwarmintelligenz für das Testing von Online-Kommunikation

Volker Liedtke

Über Volker Liedtke

Volker Liedtke ist Interims-Manager und Berater für Digital Marketing. Bei Porsche beschleunigte er die Digitale Transformation der Unternehmenskommunikation. Bei Daimler verantwortete er den Aufbau des Mobile Marketing. Bei Audi relaunchte er das globale Markenportal www.audi.de. Bei GM/Opel entwickelte er die Cross Channel Strategie. Als Experte für Automotive Marketing ist er spezialisiert auf Digitale Transformation im Kommunikationsbereich. Mehr...