Digitalisierung verschlafen! 3sat zeigt heute: „Neckermann: Ein deutsches Wirtschaftswunder“.

Neckermann macht(e) es möglich. Generationen westdeutscher Bürger haben damit ihr Häuschen eingerichtet, sich eingekleidet oder sind in den Urlaub gefahren. Neckermann war eine Institution – bis Online und E-Commerce kamen.
Heute gilt Neckermann als Paradebeispiel für das Verschlafen der Digitalisierung. Heute (13. Oktober 2014 um 21:00 Uhr) zeigt 3sat eine Dokumentation der Unternehmensgeschichte des ehemaligen Versandriesen – und die Automobilhersteller könnten etwas aus dem Fall lernen.

 

Ob die Digitalisierung in der Dokumentation eine Rolle spielt? Sollte sie. Ich bin sicher: Für ihr Automobilmarketing können die OEMs etwas aus dem Fall Neckermann lernen. Schließlich geht es um „Handel“. Und auch der Verkauf von Fahrzeugen verschiebt sich stetig und zügig in Richtung Online. Viel Spass beim Zuschauen. Es gibt den Beitrag auch als Stream.

Verwandte Artikel
Mercedes-Benz starten den Online-Verkauf von Fahrzeugen: Mercedes-Benz connect me.
BMW verkauft Autos künftig online. Tappt Automobilmarketing in die Fitlifting-Falle?
Virtual Showroom. Autos werden künftig digital(er) verkauft.
Audi launcht Online-Beratung. Ein Schritt Richtung Online-Verkauf?
Capgemini Consulting Studie: 30% der Befragten können sich einen Autokauf im Netz vorstellen.
Google verkauft Autos? Fast!
Tesla online kaufen mit 3 Clicks.
BMW verkauft Fahrzeuge online.