„eKurzinfo“ heisst die Bordbuch-App von Audi. Mit viel Augmented Reality an Bord.

Audi eKurzinfo (Audi)

Audi eKurzinfo (Audi)

Audi hat vor Kurzem das Bordbuch als überarbeitete App herausgebracht. Audi nennt die App etwas sperrig „eKurzinfo“. Wohl auch, um die zulässige Anzahl von Buchstaben für das App-Icon nicht zu überschreiten. Die App gibt es zur Zeit für fünf Modelle und macht nur richtig Spass, wenn man das passende Auto dazu hat. Dafür ist die umfassende Einbindung von Augmented Reality-Funktionen verantwortlich.

 

 

 

 

Schlüssel im Auto gelassen und die Zentralverriegelung hat dicht gemacht? Bordbuch im Handschuhfach? Kein Problem, wenn man das Smartphone mit der passenden App in der Hosentasche hat. Das ist nur ein Use Case bei dem die App dem gedruckten Pendant überlegen ist.

Durch die Augmented Reality Funktion unterstützt die App den Fahrer beim Kennenlernen der Bedienelemente im Fahrzeug. Audi schreibt dazu: „Visieren Sie das gewünschte Objekt einfach mit der Kamera Ihres Mobilgerätes an. Einmal kurz tippen und auf dem Display werden Erklärungen und Funktionsbeschreibungen eingeblendet.“

Eine weitere Hauptfunktion ist das Zeigen von Kontrollpunkten im Motorraum. Die gezückte App mit eingeschalteter Kamera führt den Fahrer zu den entschiedenen Punkten für die Überprüfung von Kühlmittel, Motoröl, Bremsflüssigkeit und Co. Voraussetzung: Der Fahrer muss erst den Motor gefunden haben – vorne oder hinten?

Audi eKurzinfo (Audi)

Audi eKurzinfo (Audi)

Viel spricht für den schrittweisen Ausbau dieses ersten Wurfs von Audi. Das Potenzial ist da. In der aktuellen Version (iOS und Android) konzentriert sich Audi auf ausgewählte Bedienelemente und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder vollen Ersatz der Betriebsanleitung. Zudem steht die App bisher nur für die Modelle Audi A1, Audi A3, Audi S3 und Audi Q3 zu Verfügung.

Gehen wir davon aus, das Funktionen und Modelle in Kürze nachgerüstet werden Die Basis der App ist gut und bei App Annie hat es schon gute Ratings gegeben. Einen Preis hat die App auch schon erhalten: Denn renommierten „Red Dot Award 2014“ – der meines Wissens nach noch gar nicht veröffentlicht wurde. Ich vermute mal in der Kategorie „Communication Design“. Glückwunsch nach Ingolstadt.

Verwandte Artikel
BMW i3 über die Smartwatch am Arm steuern? Ab sofort möglich.
Car Configurator als Standalone-App. Ein Erfolgskonzept!?
Google Glass wird ein Channel im Automobilmarketing. Tesla wieder der Pionier.
Audi launcht Online-Beratung. Ein Schritt Richtung Online-Verkauf?
Car Configurator als Standalone-App. Ein Erfolgskonzept!?