BMW i3 über die Smartwatch am Arm steuern? Ab sofort möglich.

BMW i Remote App und Samsung Galaxy Gear

BMW i Remote App & Samsung Galaxy Gear (BMW)

BMW und Samsung haben auf der CES in Las Vegas eine Kooperation bekanntgegeben. BMW i3-Fahrer können in Zukunft wesentliche Funktionen ihres Electronic Vehicles auch per Smartwatch abrufen und steuern. Gegenstück zum i3 ist die Galaxy Gear von Samsung.

BMW bietet dazu die Kommunikation über die ebenfalls überarbeitet BMW i Remote App an. Wie üblich, müssen Device – in dem Fall die Uhr – und Fahrzeug gekoppelt sein. Mit der installierten App lassen sich dann wesentliche Infos, wie die immer gern diskutierte Reichweite und Statusinformationen, vom Wagen auf die Uhr beamen.

 

 

Die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Uhr ist nicht auf das Auslesen und Anzeigen von Informationen beschränkt. BMW berichtet auf der CES auch von der Möglichkeit, Funktionen im Fahrzeug über die Uhr zu steuern. Die Klimaanlage im Wagen und die Programmierung des Navigationssystems sind solche Anwendungsfälle.

Ohne einen i3 vor der Tür und die Uhr am Arm ist das Testen schwer. Aber egal wie der volle Funktionsumfang später aussieht: Man bekommt einen ersten, plastischen Eindruck davon, wie der sinnvolle Einsatz einer Smartwatch im Automotive-Umfeld aussehen könnten. Nutzungsfälle mit echtem Mehrwert sind vorhanden. Und das ist doch schon mal eine gute Nachricht für einen weiteren Device am Markt.

Pingback:

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 09.01.2014 › "Auto .. geil"

    […] BLOGomotiveBMW i3 über die Smartwatch am Arm steuern? Ab sofort möglich.BMW und Samsung haben auf der CES in Las Vegas eine Kooperation bekanntgegeben. BMW i3-Fahrer können in Zukunf… […]

  2. „eKurzinfo“ heisst die Bordbuch-App von Audi. Mit viel Augmented Reality an Bord. | Automotive Marketing Blog

    […] Artikel BMW i3 über die Smartwatch am Arm steuern? Ab sofort möglich. Car Configurator als Standalone-App. Ein Erfolgskonzept!? Google Glass wird ein Channel im […]