SMART.de gelaunched. Ein neuer Stern im Automobilmarketing?

SMART Homepage @ Tablet

SMART Homepage @ Tablet (Foto Screenshot SMART)

SMART ist mit einem neuen Markenportal live. Mittwochabend postete Markus Zeller (Head of CRM and Online Communication bei SMART): „Live, live, live, www.smart.de“. Responsive Webdesign oder maßgeschneiderter Kommunikationskonzepte für jeden der Hauptkanäle Desktop, Tablet & Smartphone? Welchen Weg geht SMART?

 

 

 

Was ist die beste Lösung für Portalkommunikation im Automotive-Bereich? Dezidierte Kommunikationskonzepte pro Kanal oder Responsive Webdesign über alle Kanäle? Diese Frage muss sich auch SMART gestellt haben, als sie die Konzeption der Portale für Desktop, Tablet und Smartphone (Big 3) in Angriff genommen haben.

SMART Homepage @ Smartphone

SMART Homepage @ Smartphone (Foto Screenshot SMART)

Der Unterschied?

Bei dezidierten Kommunikationskonzepten kontert man die Eigenartigkeit der Big 3 in Punkto technische Möglichkeiten und Usecases mit maßgeschneiderten Kommunikationskonzepten. Pro Kanal heißt das: Eigene IA, eigener Content, eigene Applikationen, eigene Services, eigene Navigation, eigene User Experience. Das alles natürlich unter dem kreativen Dachkonzept für Portalkommunikation.

Bei Responsive Webdesign oder Liquid Layout gießt man dieselbe Soße mit nur kleinen Abweichungen über alle Kanäle. Hier steht eher die Optimierung der User Experience im Vordergrund. Also die bloße Optimierung der Nutzung.

 

 

 

 

Welchen Weg gehen die Automobilhersteller?

Im Automobilmarketing zeigt sich folgendes Bild: Designgeprägte OEMs und Agenturen neigen eher zum Ansatz „Responsive Webdesign“ für die Portalkommunikation. Marketing- und kommunikationsgetriebene Hersteller eher zum spezifischeren Ansatz „dezidierte Kommunikationskonzepte“.

Was ist der Königsweg?

Unter den Experten ist das Thema heiß diskutiert. Klar, ist es doch inmitten der Diskussion um die Medienführerschaft (Klassig oder Digital) einer der Kernpunkte. Halten wir es doch damit wie Procter & Gamble und lassen den Kunden entscheiden! Die ganz frische, zweite Welle der Benchmarking-Studie Psyma Mobile spricht eine deutliche Sprache: Für den Kanal Smartphones hat sich mit Abstand der Ansatz „Dezidierte Kommunikationskonzepte“ durchgesetzt. Er dominierte bei 8 von 16 Merkmalen. Der Runner Up kann 4 der 16 Items auf sich verbuchen.

SMART Homepage @ Desktop

SMART Homepage @ Desktop (Foto Screenshot SMART)

Leider gibt es dieses Benchmarking noch nicht für Tablet-Kommunikation. Und auch der von mir noch bei Daimler angeregten „Digital Footprint“ – ein konsolidiertes Benchmarking über alle Kanäle – ist noch Zukunftsmusik. Wenn Sie diese Idee unterstützen möchten: Dieter Gabsteiger, Managing Director von Psyma Research + Consulting GmbH, ist der entscheidenden Mann. Der Branche würde so ein Studienansatz es gut tun. Schließlich sind wir irgendwie auch im Wettbewerb mit anderen Branchen. Spätestens bei dem nächsten Interview.

Und SMART? SMART wählt den Responsive Webdesign-Ansatz. Dabei liegen im Daimler-Konzern die entsprechenden Studien und Ergebnisse auf den Rechnern. Ansprechpartner: Christopher Mensah-Bonsu aus dem Mobile Marketing Mercedes-Benz.

Verwandte Artikel
Neues Markenportal von Audi live. Wo ist der Konfigurator?
Porsche launcht das Origin Live Webspecial für Einführung des 911 GT3.
„In Bestform“ – Mercedes-Benz startet neue Launchkampagne.
Audi launcht Audi Social Reader. Eine weitere Facette im Automobilmarketing.
Audi launcht ein eigenständiges Motorsportportal. Vorbote für ein Audi Formel-1-Team?

Volker Liedtke

Über Volker Liedtke

Volker Liedtke ist Interims-Manager und Berater für Digital Marketing. Bei Porsche beschleunigte er die Digitale Transformation der Unternehmenskommunikation. Bei Daimler verantwortete er den Aufbau des Mobile Marketing. Bei Audi relaunchte er das globale Markenportal www.audi.de. Bei GM/Opel entwickelte er die Cross Channel Strategie. Als Experte für Automotive Marketing ist er spezialisiert auf Digitale Transformation im Kommunikationsbereich. Mehr...