Heiß begehrt & zum Greifen nahe. Porsche sucht 1.000 neue Mitarbeiter.

Porsche in der Porschestraße (Quelle: Porsche)

Porsche in der Porschestraße (Quelle: Porsche)

Seit letzter Woche ist der Autobauer auf der Suche nach 1000 neuen Produktionsmitarbeitern fürs Leipziger Werk. Gerechnet wird mit 25 000 Bewerbungen. Eine große Nummer! Deshalb holt sich Porsche die Volkswagen-Tochter „Autovision“ mit ins Boot, die die Rekrutierung übernimmt, denn all diese Bewerbungen zu bearbeiten ist alleine nicht zu schaffen.

Neugierig? So kommen Sie an einen der neuen Jobs in Leipzig: unter www.porsche-leipzig.com und www.autovision-gmbh.com sind die Stelenausschreibungen online zu finden.

„Sie sind unterteilt in zwölf Profile. Wie ‚Anlagenbediener Karosseriebau‘ oder ‚Mitarbeiter Vorbereitung Lackierung von Fahrzeugen‘“, so Stefan Althoff seinerseits Personalchef bei Porsche Leipzig. „Dahinter verbergen sich immer mehrere Stellen.“ Der berufliche sowie auch der fachliche Werdegang wird im Internet abgefragt. Danach geht das fertig ausgefüllte Formular zu „Autovision“.

Nach der Eingangsbestätigung per Mail werden alle Bewerbungen gesichtet. Dazu Althoff: „Es gibt keine Präferenzen – Mann oder Frau. Es ist auch niemand zu alt.“ Es erhält eine Absage, wer nicht genommen wird. Alle anderen müssen sich in einem Telefon-Interview behaupten. Währenddessen ist ein Online-Test zu absolvieren. „Es müssen Fachfragen zur Stelle, auf die man sich beworben hat, beantwortet werden.“, sagt Althoff.

War auch dieser Test erfolgreich geht es weiter zu den Bewerbertagen in Leipzig. „Autovision“ hat eigens dafür Räume in den zweistöckigen Bürogebäuden in der Poststraße am Porsche-Werk gemietet. Althoff: „Es wird eine Unternehmenspräsentation geben. In kleineren Übungen werden Fachtests durchgeführt. Ebenso ist ein fachspezifisches Interview vorgesehen.“

Produktion in Leipzig (Quelle: Porsche)

Produktion in Leipzig (Quelle: Porsche)

Die Dauer des Bewerbertages beträgt vier Stunden und es wird auch über das Gehalt (Haustarif) gesprochen. Die Jobs sind heißbegehrt, denn zu den 1000 Mitarbeitern in der Produktion suchte Porsche auch 400 Planungsingenieure und hat bereits 220 eingestellt. Rund 16 500 Bewerber, Männer und Frauen, gab es auf diese Jobs. Diese sogar aus Spanien, Polen und Frankreich.

 

Derzeit arbeiten rund 1150 Mitarbeiter in Porsches Werk in Leipzig. Für das kommende Jahr werden es mehr als doppelt so viele. Wer weiß, vielleicht sind Sie mit dabei?

Verwandte Artikel
Warum dieser Mann von Steve Jobs einen Porsche geschenkt bekam
Porsche: Achim Schneider übernimmt Leitung der Unternehmenskommunikation
Der Porsche 2.000.000 Fans Cayman S

Pingback:

  1. Porsche launcht Origin Live Webspecial für Einführung des 911 GT3. | Automotive Marketing Blog

    […] Artikel 8111 Euro extra: Porsche-Mitarbeiter erhalten Bonus für 2012 Heiß begehrt & zum Greifen nahe. Porsche sucht 1.000 neue Mitarbeiter Warum dieser Mann von Steve Jobs einen Porsche geschenkt bekam Porsche: Achim Schneider übernimmt […]

  2. Shift now! Porsche schaltet bei der Digitalisierung einen Gang hoch. | Automotive Marketing Blog – Automobilmarketing

    […] Verwandte Artikel: Porsche Urheber des Magnus Walker Mythos? Video von Walker aus LA und seinem 66er Porsche 911. 8111 Euro extra: Porsche-Mitarbeiter erhalten Bonus für 2012. Heiß begehrt & zum Greifen nahe. Porsche sucht 1.000 neue Mitarbeiter. […]