KIA.com: Der Autobauer aus Seoul geht mit seinen mobilen Lösungen auf die Überholspur.

KIA.com - Tablet-Site

KIA.com – Tablet-Site (Foto Screenshot KIA)

Der kleine Autohersteller aus Seoul trumpft derzeit ganz ordentlich auf: Mit den drei großen Auszeichnungen der Branche holte sich Kia.com die „Triple Crown“ der Mobil-Industrie-Auszeichnungen 2012. Das Geheimnis von KIAs Erfolgs ist dabei schnell auf den Punkt gebracht: Die genaue Analyse der Kundenwünsche.

Da dürfte sich mancher Konkurrent die Augen gerieben haben: Die Auszeichnung „Best Mobile Website“ (vergeben von Digiday’s Mobi Award) und „Top Mobile Website in North America“ (von Mobile Marketing Association) waren schon ein beachtlicher Triumph für den südkoreanischen Autohersteller. Doch Kia setzt noch einen drauf: J.D. Power and Associates study vergaben dieses Jahr ihre höchste Wertung an Kia.com. Damit holt sich Kia.com die sogenannte „Triple Crown“ der Mobil-Industrie-Auszeichnungen ab.

Was macht KIA besser als die Konkurrenz? Es mag mit dem Konzept der mobilen Website zu tun haben und dass man sich bei KIA schon früh darüber Gedanken gemacht hat, wo man mit dem mobilen Angebot eigentlich hinsteuern will: Im Zentrum der Site steht das mobile Shopping – klar strukturiert und ohne Firlefanz.

„Wir haben erkannt, wie wichtig es für Kunden ist, während des Besuchs beim Händler oder unmittelbar vor oder nach der Testfahrt auf das Angebot von Kia.com zugreifen zu können“, sagt Michael Sprague, Vizepräsident und verantwortlich für Marketing und Kommunikation bei KIA.

Konzept und Umsetzung hat KIA dabei nicht dem Zufall überlassen. Gebaut wurde die mobile Site von „Ansible Mobile“. Das war bereits 2011. Und keine Sekunde zu früh, um Shopping-Lösungen am Smartphone anzugehen. Bei Ansible fühlt man sich jedenfalls bestätigt: „Wiedererkennung von Kunden ist bei weitem der größte Erfolg, den wir mit der Kia mobile Site erreichen können“, sagt JiYoung Kim von Ansible.

Wie wichtig die mobile Lösung für KIA ist, betont auch Sprague: Er sieht die mobile Website als „eine weitere Komponente, unsere Marke in einen erkennbaren Industrieführer zu verwandeln.“ Der Weg dorthin wäre aus digitaler Sicht schon mal geebnet.

 

Verwandte Artikel
Mobiler Web-Zugriff: iPhone und Samsung dominieren – und stellen doch nur die Hälfte des Marktes.
Automobil-Hersteller auf dem iPhone 5 – dabei 5 Totalausfälle.
Das zweitwichtigste Tablet für die Automobilbranche.

 

 

Pingback:

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 21.11.2012 › "Auto .. geil"

    […] BLOGomotiveKIA.com: Der Autobauer aus Seoul geht mit seinen mobilen Lösungen auf die Überholspur.Der kleine Autohersteller aus Seoul trumpft derzeit ganz ordentlich auf: Mit den drei großen Auszeichnungen de… […]