250 km/h ohne Verdeck und Frontscheibe – Race Face made by Golf GTI.

Race Face Golf GTI (Quelle: Page Online)

Race Face Golf GTI (Quelle: Page Online)

Dass Cabriofahren eine sinnliche, intensive Erfahrung sein kann, ist in der Kommunikation für Frischluftfreude immer wieder Thema. Man hat den Kopf frei. Es gibt mehr zu sehen, zu riechen, zu hören. Geschwindigkeit und Temperatur werden bewusst wahrgenommen.

 

 

 

Besonders eindrucksvoll und– meiner Ansicht nach – toll umgesetzt im Einführungsspot für das A 5 Cabriolet von Audi im Jahr 2009. Für das Golf GTI Cabriolet haben die VW-Kreativen jetzt eine Idee umgesetzt, die zwar nicht massentauglich ist, aber wirklich Spaß zu machen scheint.

Volkswagen hat eine Druckkabine in Fußgängerzonen aufgebaut und Passanten zum Mitmachen eingeladen. Im Inneren konnten die Testpersonen den Effekt „Offen fahren mit 250 km/h“ hautnah erleben. Sie wurden mit Druckluft aus einer Windmaschine bestrahlt und dabei fotografiert.

Das Ergebnis sind extrem lustige „Race Faces“, die auch aus einer Achterbahn stammen könnten. Die persönlichen Fotos von diesem atemberaubenden Moment konnte man sich über eine Microsite herunter laden.

Eine schöne, neue Art Leistung und Luftdruck erlebbar zu machen. Vielleicht sollte VW drüber nachdenken diese Kabinen fest bei großen Händlern zu installieren.

Volker Liedtke

Über Volker Liedtke

Volker Liedtke ist Interims-Manager und Berater für Digital Marketing. Bei Porsche beschleunigte er die Digitale Transformation der Unternehmenskommunikation. Bei Daimler verantwortete er den Aufbau des Mobile Marketing. Bei Audi relaunchte er das globale Markenportal www.audi.de. Bei GM/Opel entwickelte er die Cross Channel Strategie. Als Experte für Automotive Marketing ist er spezialisiert auf Digitale Transformation im Kommunikationsbereich. Mehr...

Pingback:

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 08.09.2012 › "Auto .. geil"

    […] BLOGomotive250 km/h ohne Verdeck und Frontscheibe – Race Face made by Golf GTI.Dass Cabriofahren eine sinnliche, intensive Erfahrung sein kann, ist in der Kommunikation für Frischluftfreude… […]