BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai.

Auch von anderen Herstellen wissen wir: Entwicklungs- und Designaufgaben werden zunehmend nach Asien ausgelagert, um den Schub und die positive Energie dort zu nutzen.
Die letzte Nachricht von BMW passt in diese Entwicklung: BMW eröffnet nach dem Guggenheim Lab ein weiteres „Lab“. Diesmal für Connected Drive und in Shanghai.

BMW nutzte den Aufgalopp auf der Automobilmesse Auto China 2012 in Beijing für die Ankündigung. Eröffnet werden gleich zwei Innovationszentren in Shanghai. Die BMW Group-Tochter DesignworksUSA eröffnet in Shanghai ein weiteres Office. Und die BMW Group eröffnet im gleichen Gebäude das ConnectedDrive Lab. Beide Organisationseinheiten sind in der gleichen Location untergebracht, im ehemaligen Stadtteil French Concession im Huangpu District von Shanghai.

Es heißt zwar, dass die Entwicklungen dort auf den chinesischen Markt zugeschnitten sind. Aber sind die Anforderungen in China so anders als im Rest der Welt? Und lassen sich die Erfahrungen und Entwicklungen dieses Thinktanks nicht mit vertretbarem Aufwand auf den Rest der Welt übertragen?

Das neue ConnectedDrive Lab wird zukunftsorientierte ConnectedDrive-Funktionen in den Bereichen Komfort, Infotainment und Sicherheit entwickeln, die speziell auf den chinesischen Markt ausgerichtet sind. Bereits auf der Auto China 2012 in Beijing stellte BMW die Sonderausstattung Apps vor. Ein Produkt, dass maßgeschneidert ist für den chinesischen Markt. User in Minis und BMWs können mit der App auf die populären Social Media Netzwerke Sina, Weibo und Kaixin zugreifen. Wie ich mir vorstellen kann, erweiterbar um neue Funktionen und voll integriert in das BMW iDrive Infotainment System.

Schon auf den M-Days hatte Michael Würtenberger, Hauptabteilungsleiter ConnectedDrive der BMW AG, angekündigt, auch Open Source Entwicklungen mit in das Gesamtkonzept zu integrieren. Das scheint sich in Shanghai zu bestätigen: BMW ist interessiert an strategischen Kooperationen, wie zum Beispiel die Entwicklung einer Open Source Infotainment Plattform als Teil der GENIVI Alliance.

BMW App Center in Shanghai

BMW App Center in Shanghai (Foto BMW AG)

Die Lead über das ConnectedDrive Lab wird wohl das Münchner Forschungs- und Entwicklungszentrum der BMW Group haben. Alexis Trolin, Chef des BMW Group ConnectedDrive Lab in Shanghai, sagt dazu: „Es ist hoch spannend, hier in China ein junges, interdisziplinäres Team als Teil eines globalen Entwicklungsnetzwerks zu leiten. Als Megacity ist Shanghai ein Standort von weltweiter Bedeutung für Innovationen und Trends. Hier entstehen wegweisende Impulse für Design, Mobilität und die entscheidenden Technologien der Zukunft. Nach einer kurzen Anlaufphase bringt unser Team von 25 hochqualifizierten und hochmotivierten Entwicklern, User Interface Konzept Designern und Software-Experten die ersten innovativen Funktionen auf den Markt: von chinesischen Ingenieuren speziell für chinesische Kunden.“
Viel Erfolg.

Verwandte Artikel
Connected Drive – Teil 1: Audi macht’s modular.
Sicher Navigieren nach Gefühl.
Raser zahlen mehr als Rentner. Die fahrstilabhängige KFZ-Versicherung kommt.

Volker Liedtke

Über Volker Liedtke

Volker Liedtke ist Interims-Manager und Berater für Digital Marketing. Bei Porsche beschleunigte er die Digitale Transformation der Unternehmenskommunikation. Bei Daimler verantwortete er den Aufbau des Mobile Marketing. Bei Audi relaunchte er das globale Markenportal www.audi.de. Bei GM/Opel entwickelte er die Cross Channel Strategie. Als Experte für Automotive Marketing ist er spezialisiert auf Digitale Transformation im Kommunikationsbereich. Mehr...

Pingback:

  1. Deutscher Auto Blogger Digest vom 05.05.2012 › "Auto .. geil"

    […] BLOGomotiveBMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai.Auch von anderen Herstellen wissen wir: Entwicklungs- und Designaufgaben werden zunehmend nach Asien ausgelager… […]

  2. | Smart Access und Next Gate: zwei Highlights vom inCar-Entertainment-Spezialisten ClarionBlogomotive

    […] Artikel BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Connected Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Sicher Navigieren nach Gefühl. Raser […]

  3. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. | Automotive Marketing Blog

    […] Artikel Connected Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Schlagwörter: Audi MMI, CarIT, Connected Drive, ConnectedDrive, MMI Touchpad, Vernetztes […]

  4. Connected Drive im neuen 7er - Seite 4

    […] […]

  5. BMW legt die Latte nochmals höher: Connected Drive 4.0. | Automotive Marketing Blog

    […] Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Schlagwörter: Automarken Konzepte Marketing, Automobilmarketing, Connected Car, Connected […]

  6. Von der Theorie zur Praxis: Car-2-X geht endlich auf die Straße. | Automotive Marketing Blog

    […] Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Schlagwörter: Automarken Konzepte Marketing, automarketing, Automobilmarketing, Automotive […]

  7. The Ultimate Urban Driving Experience: BMW packt die Zukunft an. | Automotive Marketing Blog

    […] Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Schlagwörter: Automarken Konzepte Marketing, Automobilmarketing, Automotive Marketing, […]

  8. Sechs OEMs bekennen Farbe: Fahren in der Stadt muss sich von Grund auf ändern. | Automotive Marketing Blog

    […] Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. Schlagwörter: Automarken Konzepte Marketing, Automobilmarketing, Automotive Marketing, […]

  9. BMW machts, Audi machts, und jetzt auch Porsche: Innovationen zielgerichtet vorwärts treiben – in fester Partnerschaft mit einer Uni. | Automotive Marketing Blog

    […] Verwandte Artikel Sechs OEMs bekennen Farbe: Fahren in der Stadt muss sich von Grund auf ändern. The Ultimate Urban Driving Experience: BMW packt die Zukunft an. Von der Theorie zur Praxis: Car-2-X geht endlich auf die Straße. BMW legt die Latte nochmals höher: Connected Drive 4.0. Connected Drive – Teil 1: Audi macht’s modular. Connected Drive – Teil 2: Audi macht’s modular. BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai. […]

  10. Mit Connected Car in die Zukunft. Zum Beispiel mit übergreifenden Telematik-Funktionen. | Automotive Marketing Blog

    […] Connected Drive-Teil 2: Audi macht’s modular Infografik: Das vernetzte Auto der Zukunft BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai Innovationen fürs vernetzte Auto demnächst made in Karlsruhe Schlagwörter: Automarken […]

  11. Vernetzung & Computerisierung zwingt Autoindustrie zu Paradigmenwechsel. | Automotive Marketing Blog

    […] Connected Drive-Teil 2: Audi macht’s modular Infografik: Das vernetzte Auto der Zukunft BMW eröffnet ConnectedDrive Lab in Shanghai Innovationen fürs vernetzte Auto demnächst made in Karlsruhe Schlagwörter: Automarken […]